Polymorphin.net – Underground Coding Board

Juli 8, 2013 1 Kommentar

Guten Abend,

wollte euch mal ein neues Projekt vorstellen. Sicher genau DAS worauf viele von euch gewartet haben.


Die neue deutsche Untergrund Programmierer Scene


Polymorphin Enterpage

Weiterführende Verlinkungen zu den Diensten von dem Projekt Polymorphin. Erreichbar unter der Hauptdomain

Community

Diskussionsplattform rund um die Themen der Programmierung. Unsere Spezialgebiete sind Malware Entwicklung | Malware Research sowie die Analyse von unbekannten Binarys, Reverse Engineering & Security.
Erreichbar unter unter der Subdomain

Development

Kommt in absehbarer Zeit.

Geplante Features:

  • Git Server
  • Wiki
  • Toolbaze

Erreichbar unter unter der Subdomain

Blog

Wird auch in absehbarer Zeit richtig anrollen. Das Forum hatte zuerst höchste Priorität.
Erreichbar unter unter der Subdomain

Hier werde ich in Zukunft auch bloggen(Aerodactyl)

Aktuelle Team

Das Team besteht zurzeit aus folgenden Personen (Einige darunter auch international angesehen & bekannt)

Teamleitung & Gründer

Super Moderatoren


Bleib immer Aktuell

Twitter

Hacker Angriff auf Zahlreiche Prominente

März 13, 2013 5 Kommentare


Los Angeles – Unbekannte haben offenbar Finanzdaten und persönliche Informationen von Prominenten wie Jay-Z, Beyoncé, Ashton Kutcher und Mel Gibson im Internet veröffentlicht. Auch Prominente aus der US-Politik sind vertreten, etwa Michelle Obama und Al Gore. Unter den online veröffentlichten Informationen seien Kontaktdaten, Sozialversicherungsnummern und Informationen über Kredite und Hypotheken, berichten US-Medien wie „TMZ“ oder „The daily Beast“.

Neben den Musik-Stars Jay-Z und Beyoncé und den Schauspielern Kutcher und Gibson seien auch die TV-Sternchen Kim Kardashian und Paris Hilton sowie die Sängerin Britney Spears und der Immobilienmogul Donald Trump betroffen. Auch Daten von US-Politikern wie Ex-Außenministerin Hillary Clinton und Vizepräsident Joe Biden seien auf der Website veröffentlicht worden, die unter der Domain .su der ehemaligen Sowjetunion angemeldet wurde. Geworben wurde für die Veröffentlichung offenbar zuerst unter einem vor weniger als 24 Stunden angelegten Twitter-Account.

Die Website in gewollt amateurhaftem Design enthält für jedes der Opfer ein Foto und dann eine Liste der angeblich erbeuteten Daten – woher die Informationen stammen, ist unklar. Standardmäßig sind Sozialversicherungsnummern und Adressdaten aufgeführt. Zuweilen führt auch ein Link zu einer Plattform, auf der sich die Kredithistorie von Kreditkarteninhabern abrufen lässt sowie jene von Dokumenten im Zusammenhang mit Hypotheken und Darlehen.

Die Polizei in Los Angeles hat eine Untersuchung eingeleitet. Die Betroffenen selbst lehnten es bislang ab, die Echtheit der veröffentlichten Daten zu bestätigen oder zu dementieren. Allerdings hat die Finanzfirma Equifax den Diebstahl von Daten bestätigt. Das Unternehmen, das seine Kunden mit Finanz-, Kredit- und Wirtschaftsinformationen versorgt, wolle nun interne Nachforschungen einleiten, nachdem „betrügerische und unautorisierte Zugriffe“ festgestellt worden seien.

http://exposed.su/

Kategorien:News aus aller Welt

Programmierer Meme

Februar 24, 2013 4 Kommentare

Da musste ich schon etwas schmunzeln 😉

Kategorien:Softwareentwicklung

1337-Crew Neuigkeiten Aufgetaucht

Februar 24, 2013 3 Kommentare

Vielen ist der Begriff „1337 Crew“ noch im munde und mich hat heute ein Bekannter angeschrieben, dass sich doch tatsächlich wieder was auf der alten Domain getan hat. Doch lest selbst.

http://1337-crew.to/statement.html

Offizielles Statement:
Auf mehrfache Anfrage zurueckkommend auf Heihachi.
JA ALLE SERVER WURDEN VOM BKA BESCHLAGNAHMT.
DIESEN SERVICE WIRD ES IN DIESER FORM NICHT MEHR GEBEN!
sceneboards.blogspot.co.at und scenehoster.blogspot.co.at wurde von der 1337 gefuehrt und wird ebenfalls eingestellt.
Die 1337-crew verabschiedet sich offiziell von der Scene und moechte sich hiermit fuer die langjaehrige zusammen- sowie erfolgreiche Arbeit bedanken.

Nun ist die Zeit gekommen,
so wie man uns kennt wird es uns in Zukunft nicht mehr geben.

Die „Scene“ wie wir Sie kannten,
ist kein Bestand der Internet Gesellschaft mehr.

Nicht nur die Polizei sondern auch die Behoerden
haben es so weit gebracht das wir nichts mehr unbeobachtet machen koennen.
Zahlreiche Ermittlungen und Beschlagnahmungen nahmen uns die Staerke die wir einmal hatten..

Hier nochmals ein grosses Dankeschoen an alle die dazu beigesteuert haben!

Doch der Preis war hoch.

Die Medien Industrie konnten nicht nachruesten. Doch nun tritt ein neues Zeitalter
des Internets an. Genau so wie das Internet waechst, wachsen auch wir mit den „Anforderungen“ welche an uns gerichtet sind.

Da wir auch alle in unserer Persoenlichkeit gewachsen sind ist es nun soweit das wir gezwungenermassen eine neue Richtung einschlagen muessen.

Der groesste Vorteil ist das, dass wir nun legal sowie wirtschaftlicher denken, handeln und agieren koennen.

Da wir den Willen und das Know-how darueber Besitzen wie wir es richtig machen koennen, werden wir diese phaenomenale / gigantische / einzigartige
Geschichte der 1337-crew nicht erblassen lassen sondern Sie mit doppelt so viel Energie weiter fuehren und den Geschaeftlichen Zweig einschlagen
werden (werden wir in kuerze auf unserer Medienseite bekannt geben).

Mit diesen Woertern moechten wir all denen danken welche sich fuer die Freiheit im Netz einsetzen, eingesetzt haben und einsetzen werden!
Wir duerfen weiterhin den grossen Konzernen nicht die Oberhand ueberlassen. Den es kann wirklich nicht der Fall sein das nur die falschen
Leute aus Karriere- sowie Geld- Geilheit Ihre Meinung vertreten duerfen und oeffentlich darstellen.
Unsere Meinungen und Interessen sind diese welche wirklich zaehlen und von grosser Bedeutung sind, denn WIR bestimmen das Internet.

PS: Unsere Medien Seite wird in kuerze verfuegbar sein, Development anfragen unter 1337-media@safe-mail.net
Heihachi Ltd.

Wir dürfen gespannt sein, was da noch kommen wird. Ich halte euch auf dem laufenden.

Kategorien:Scene News Schlagwörter:

Populäre Webproxys

Februar 24, 2013 3 Kommentare

Wollte euch ein paar Proxys vorstellen die man gut auf der Arbeit/UNI/Schule nutzen kann 😉

https://proxy2k.net

http://hiderealip.net

http://www.dutchprox.nl

http://ninjapass.info

http://www.leaveproxy.com

http://www.proxyserver4you.com

Kategorien:Sonstiges

Kostenlose Delphi Version – Aktiv 2013

Februar 24, 2013 4 Kommentare

Viele fragen sich wie man am besten an eine kostenlose Delphi Lizenz rankommt, ohne jetzt in Richtung Warez & Co gehen zu müssen. Die einfache Lösung dazu ist der „Turbo Explorer“. Damals 2006 erschienen und darf immer noch kostenlos per Lizenz angefordert werden.

Erfahren hab ich das ganze auf einer Veranstaltung von Embarcadero auf der es um viele Nuerungen gerade bei Xe³ ging.

Solltet ihr also an einer kostenlosen Lizenz von Turbo Delphi interessiert sein schreibt eine Mail an folgende E-Mail:

germany.info@embarcadero.com

Macht einfach eine Anfrage für eine/mehrere Turbo Delphi Lizenzen. Das schöne darin ist, dass man diese Lizenzen auch für kommerzielle Zwecke nutzen darf.

Turbo Delphi 2006

English
http://altd.embarcadero.com/download/turbo/English/Delphi_Explorer/x/TurboDelphi.exe

German
http://altd.embarcadero.com/download/turbo/German/Delphi_Explorer/x/TurboDelphi_DE.exe

Japanese
http://altd.embarcadero.com/download/turbo/Japanese/Delphi_Explorer/x/TurboDelphi_JP.exe

French
http://altd.embarcadero.com/download/turbo/French/Delphi_Explorer/x/TurboDelphi_FR.exe

Important: You must download and install the following prerequisites before installing your Turbo product
Microsoft .NET Framework 1.1 Redistributable Package
Microsoft .NET Framework SDK 1.1
Microsoft Visual J# v1.1 Redistributable with language packs if needed
Microsoft Internet Explorer 6 SP1 or later
Microsoft XML Core Services v4.0 SP2

So nachdem ihr euch die passende Iso gezogen habt und die Pakete installiert habt die vorausgesetzt sind müsst ihr nur noch schnell eure Version Aktivieren und es kann los gehn.

Kategorien:Softwareentwicklung

Computerbild Beitrag über die „Szene“

Juli 15, 2012 4 Kommentare

Schlecht recherchiert, der „Informant“ sollte sich nen Schild aus Holz basteln wo dick & fett unwürdiger Untermensch drauf steht dazu noch ne Eselsmütze aufsetzen. Schon lange lange nicht mehr so einen Scheiß in den Medien gesehen.

Den letzten fail gab’s ja in der Galileo Ausgabe damals im November von acid.ra1n der auch total schlecht war und so gut wie keine Wahrheiten enthielt.

Zusätzliche Info von einem anderen User :

Standard auf großen öffentlichen Boards, egal ob hooligans.de, das ganz alte und damals richtig große drogen-forum.com-Board
(was dann busted wurde wegen Mainstream-Fame.) Auf RE kamen an die Admins circa. aller zwei Wochen solche Anfrage, häufig
auch mit Gebot von 500 oder 1000 Euro Aufwandspauschale für kurzes „anonymes“ Treffen und dann so der Klassiker filmen hinter
Schattenwand.
Geht nie auf so was ein, kein Journalist hält sich an den Zeugenschutz, die verraten euch sofort. Wer länger dabei ist,
weiss dies auch. (Gab auch einige gute Deutsche Hacker die so busted wurden, durch Ego-Sucht und TV-Auftritte.) Anderen wurden von
Spiegel-Reportern bspw. in der alten Carding-Szene damals Anonymität versprochen, deren Klarnamen wurden dann sogar direkt im Magazin
genannt. „Versehentlich“ wie es später hiess. Koopieren Journalisten nicht mit Cops, kriegen sie Durchsuchungen in ihren Büros und zuhause,
jeder hat was zu verbergen (Kiffen, Steuerhinterziehung, nicht angemeldetes Cross-Motorrad, …), daher nennen die euere Klarnamen instant, auch
wenn sie vorher 100 mal Anonymität geschworen haben.

Es gibt Interview-Anfragen von Studenten die Abschlussarbeiten ueber die Szene schreiben (häufig Polizisten, Juristen, Beamte), es gibt direkte
Anfragen von Polizeibeamten nach bestimmten Usern oder Log-Files (mit deren RL Diensttelefonummer und bitte um Rueckruf), dann gibt viele
freie Journalisten die irgend ne coole Story von Dir als Admin hören wollen um sie zu verkaufen. Diese Typen nerven meist, schreiben 3 bis 5
PNs und betteln rum, ala „wenn Du als Admin nicht kannst, gib mir einen Moderator fuer Interview.“

Dann gibt es eben die prof. TV-Teams (meist Spiegel TV, SAT.1, ZDF, RTL) die idR. Interviews gegen Geld mit dir (als Admin/Betreiber) filmen wollen.
Die brauchen typischerweise keine Infos mehr, weil sie alles aus alten Berichten zusammenklauen oder schon von Usern paar Szeneinfos gekauft
haben. Die wollen dich echt nur filmen. Da wird dann schon von 500 bis 2500 Euro geboten, je nach dem wie bekannt das Forum ist.

Ab und zu gibs dann teilweise noch Anfragen von Autoren, die Bücher schreiben, die fragen dann nach Leuten die man meist gar nicht
oder Dinge die man nicht wissen kann. („Kennst Du Phiber Optic?“, „Wer hat Tron umgebracht?“, „Wer ist der beste deutsche Hacker?“.)
Bei denen ist es so man darf sich aber aber trotzdem äußern, auch wenn man zu den Fragen nichts zu sagen hat, damit sie ihre Buchseiten voll kriegen.

Ab und zu hat man auch Anfragen von Polizisten die sich als interessierte Szene-Neulinge oder Journalisten ausgeben und Infos wollen,
die sich durch ihren Schreibstil innerhalb von drei Saetzen selbst outen.

Macht sowas nie:

– bringt nur mehr Kiddies und oeffentlichen Verfolgungsdruck in die Szene (Szene publik in Zeitung -> Behoerden muessen was tun)
– die Journalisten halten nie ihr Wort (Klarnamen werden an Polizei gegeben, Fotos bei denen abgesprochen wurde Gesicht wird ausgeschwaertzt
erscheinen ungeschwaertzt, in den Artikeln stehen Dinge die ihr nach Absprache nicht drin habend wolltet weil zu brisant, es werden
Straftaten hinzugedichtet)
– die Szene hasst euch dafuer und lacht euch aus
– sehr, sehr haeufig wird nicht mal das angebotene Geld ausgezahtl (Journalist gibt beim Termin 250 E statt der vereinbarten 1 K,
sagt gibt Rest spaeter, holt sich seine Infos und Fotos und ist weg), die Journalisten nennen euch gegenueber nicht ihre wahren Namen
sondern Pseudonyme
– macht ihr Methoden publik, werden sie unbrauchbar ihr schadet der Szene und euch selber (guter User posten keine Infos mehr, wegen solchen Idioten die noch Zeitungsinterviews geben)

Kategorien:Scene News

WHCLabs – Das neue Ripperboard von Luppa

März 9, 2012 6 Kommentare

Siehe Screenshot.

Kategorien:Scene News

Carders.cc – ERNEUT GEHACKT!

Februar 25, 2012 11 Kommentare

Seht selber .

carders.cc

http://sadsamurai.trading-network.to/

Viele vermuten, dass einfach nur die Domain geklaut wurde. traced man den Server sieht man aber eindeutig, dass es sich noch um den originalen Carders Server bei antiddos.biz handelt.

Update :

Danke geht hier an den User „C4$h“ für die Information :

k!llu hat ganz einfach die domain carders.kz übernommen , nachdem sie abgekaufen war.
—> Wenn man EEP Code von Carders.cc erhallten wurde …
—> Wurde diese auf ne mail von @carders.kz gesendet …

So einfach hat unser Ripper purplera1n die domain übernommen …

mfg C4$h

Kategorien:Scene News

Swissfaking Comeback – 2012 – Update

Januar 22, 2012 4 Kommentare

Eben grade wurde bekannt, dass sich Swissfaking v3 hinter dieser IP verbirgt : http://91.223.77.79/board/forum.php. Schon nach wenigen Minuten begannen die DDoS Attacken und der Server ist zzt nicht erreichbar.

 

Zum Glück habe ich euch vorher noch einen Screenshot machen können damit ihr eine ungefähre Vorstellung habt wie es da aussehen wird. Bin etwas enttäuscht vom Header.

https://i1.wp.com/h8.abload.de/img/fireshotscreencaptureae02w.png

 

Kategorien:Scene News